INOTEC SN/A 6201

Die neue kombinierte Außenleuchte

Kombinierte Leuchte für Allgemein- und Sicherheitsbeleuchtung

Mit der SN/A 6201 wird die kombinierte Außenleuchte modern umgesetzt. Das Design ist an einen INOTEC-Klassiker angelehnt – die SN 6204. Dank des robusten trapezförmigen Leuchtengehäuses und der hohen Schutzart IP65 eignet sie sich ideal zur Wandmontage im Außenbereich.

Die aus Aluminiumdruckguss gefertigte SN/A 6201 besitzt vier Leitungseinführungen zur Durchgangsverdrahtung für die Allgemein- und Sicherheitsbeleuchtung und ist in den Lichtfarben 3000K und 4000K verfügbar.

Redundanz für wirkliche Sicherheit

Im Außenbereich werden gerne geschaltete Sicherheitsleuchten eingesetzt, die gleichzeitig die Allgemeinbeleuchtung umsetzen sollen. Oder es werden Leuchten der Allgemeinbeleuchtung mit einem Überwachungsmodul ausgestattet, um gleichzeitig als Sicherheitsleuchte fungieren zu können. In beiden Fällen wird das Schutzziel nicht erreicht. Fällt in einer der Leuchten das Vorschaltgerät oder das Leuchtmittel aus, funktioniert weder die Allgemeinbeleuchtung noch die Sicherheitsbeleuchtung.

Besser geeignet sind kombinierte Leuchten. Bei diesen ist die Technik zweier Leuchten in einem Gehäuse ausgeführt. Zwei LED-Treiber, einer für die Allgemeinbeleuchtung und einer für die Sicherheitsbeleuchtung, sowie ein Leuchtmittel mit zwei getrennten LED-Kreisen bieten die geforderte Redundanz.

Gerichtetes Licht – dort, wo es benötigt wird

Viele nachtaktive Insekten orientieren sich am Mondlicht. Künstliches Licht ist um ein Vielfaches heller als Mondlicht und kann ungerichtet Insekten anlocken. Dieser Lichtfalle fallen viele Tiere zum Opfer. Sie werden durch ihre Orientierungslosigkeit gefressen, sterben vor Erschöpfung oder können sich nicht fortpflanzen.

Die Wandleuchte SN/A 6201 hat einen nach unten gerichteten Lichtaustritt. Dadurch landet das Licht an den Stellen, wo es benötigt wird. Dies spart nicht nur Energie, sondern schützt auch nachtaktive Tiere und Insekten.

Warmweiß oder Neutralweiß?

Auch bei der Lichtfarbe kann Rücksicht auf Tiere und Insekten genommen werden. Warmweißes Licht (≤3000 K) zieht deutlich weniger Insekten an. Dies liegt an dem geringeren kurzwelligen blauen UV-Strahlungsanteil.

Werden Leuchten in Arbeitsbereichen eingesetzt, oder es wird Wert auf eine tageslichtähnliche Beleuchtung gelegt, werden neutralweiße Lichtfarben (4000 K) bevorzugt. Beide Lichtfarben stehen bei der SN/A 6201 zur Auswahl.

Allgemeinlicht und Notlicht kombiniert

In der Notbeleuchtung wird nach EN 1838 eine minimale Beleuchtungsstärke von 1 Lux auf der Mittellinie für Fluchtwege gefordert. In der Allgemeinbeleuchtung wird hingegen eine mittlere Beleuchtungsstärke geplant. Diese ist bei Wegen abhängig von den angewandten Normen. Nach der DIN EN 13201 und ASR A3.4 Anhang 2 wird in den meisten Fällen eine mittlere Beleuchtungsstärke (Em) von 5 Lux herangezogen. In seltenen Fällen können 10 Lux gefordert werden. Bei Treppen im Außenbereich werden i.d.R. 15 Lux geplant. Diese Anforderungen für Allgemein- und Notlicht können mit der SN/A 6201 kombiniert in einer Leuchte umgesetzt werden.

Gehäuse mit hoher Schutzart

Die SN/A 6201 ist aus hochwertigem Aluminiumdruckguss gefertigt. Die Wandleuchte besitzt die hohe Schutzart IP65 und ist für den Einsatz im Außenbereich entwickelt worden. Die hohe Qualität der eingesetzten Materialien garantiert eine lange Lebensdauer.

Farben individuell nach Kundenwunsch

Bei INOTEC werden ausschließlich Pulverbeschichtungen für Leuchtengehäuse verwendet. Im Standard sind hier RAL 9016 (Verkehrsweiß), RAL 7015 (Schiefergrau) und DB 703 verfügbar. Auf Wunsch können RAL-Farben nach Kundenvorgabe umgesetzt werden. Somit können die Leuchten z.B. der Gebäudefassade angeglichen werden.

Bei besonders widrigen Umgebungen, wie z.B. an der Küste, können die Leuchten mit einem 2-Schicht-Pulverbeschichtungssystem ausgeführt werden. Dadurch wird der Korrosionsschutz noch einmal erhöht.

Lichttechnik

Die kombinierte Außenleuchte ist in den Lichtfarben 3000 K (warmweiß) und 4000 K (neutralweiß) verfügbar. Der Lichtstrom des Allgemeinlichtteils beträgt 967 lm (4000 K) bzw. 918 lm (3000 K). Im Notlichtfall stehen 376 lm (4000 K) bzw. 360 lm (3000 K) zur Verfügung. Der Lichtaustritt ist nach unten gerichtet. Dadurch kann die gewünschte Beleuchtung zielgerichtet ausgeführt werden und Insekten werden nicht unnötig gestört.

Kabeleinführungen

Die SN/A 6201 besitzt vier Leitungseinführungen für gängige Installationsleitungen. Somit kann in der Leuchte die Durchgangsverdrahtung des Notlicht- und Allgemeinlichtstromkreises durchgeführt werden.

Seitliche Kabeleinführung

Sollten die Notlicht- oder Allgemeinlichtstromkreise auf Putz verlegt werden, bietet das Gehäuse der SN/A 6201 die Möglichkeit der seitlichen Kabeleinführung. Für die seltenen Fälle einer Leitungsverlegung auf Putz mit großen Leitungsquerschnitten (z.B. in Funktionserhalt) steht ein Montageadapter zur Verfügung. Dieser erweitert die Rangiermöglichkeiten mit den Leitungen.

Verschiedene Notlichtausführungen

INOTEC hat verschiedene Notlichtsysteme im Programm. Vom dezentralen Notlichtsystem CLS FUSION mit 24V Endstromkreisen über CPS 220/64 J/SV (Joker 230V) bis hin zur CPS FUSION (230V), gibt es für jeden Anwendungsfall das passende System. So gibt es auch die SN/A 6201 passend für jedes Notlichtsystem.

Made in Germany

Die SN/A 6201 ist „Made in Germany“. Alle Komponenten, angefangen vom Gehäuse aus Aluminiumdruckguss, weiter über die LED-Treiber bis hin zum LED-Leuchtmittel werden in Deutschland von langjährigen Partnern gefertigt. Dies spricht für eine hohe Qualität und Lebensdauer der Leuchten.